Wozu?

      schlafdrunken im Aktivitätsdelir, im Moment nicht in ordentliche Sätze gepackt:

      zur (persönlichen/gesellschaftlichen) Heilung?
      um die Freiheit und Freude zu mehren?
      Lebensfreude, kindliche Anteile und verschüttete Teile von sich selbst wieder entdecken?
      "mehr werden", autentisch und nicht nur in ihrer (Kopf-)geschicte leben? Entwicklung?

      ein Teil von mir meldet und sagt geh liegn denn:
      das einzige Ziel: das die teilnehmen Personen "leuchten" einen "vor Freude strahlenden vorurteilsfreien Blick" gewinnen oder sich in dieser Richtung hin bewegen....
      Ich finde, das ist eine Frage, die jede*r nur für sich selbst beantworten kann und daher wird die Spannbreite der Antworten ebenso vielfältig sein wie die Personen, die sie beantworten.

      Für mich persönlich ist mein spiritueller Weg ein Pfad der Heilung und der Erleuchtung.
      Ich heile durch den Kontakt zur ewigen Quelle und dieser Kontakt entsteht im Ritual durch den Kreis mit den anwesenden Menschen, Wesenheiten, Elementen, Magie, die Berührung des Mysteriums. Und gleichzeitig wachse ich daran, bereichere und entwickle meine Persönlichkeit weiter. Das ist für mich Erleuchtung.

      Das hat natürlich auch Einfluß auf meine direkte Umwelt. Mein Denken und Tun ist ja schließlich tief in mir, meiner Persönlichkeit, meiner Sichtweise auf das Leben verankert. Und das prägt, wie ich mit anderen Menschen umgehe, wie ich mich gesellschaftlich, politisch und sozial engagiere.

      Ich habe oft das Bild von Leuchtfeuern im Kopf.
      Es ist dunkel und man kann nichts sehen. Aber da vorne brennt ein Leuchtfeuer, das anderen erklärt, wie man leuchten und scheinen kann - denn können, tun es ja alle! - und dann ziehen diese neuen Leuchtfeuer auch in die Welt und geben weiter, wie man die Welt erhellen kann.
      Aktuell antworte ich:
      für mich ist es ein Weg
      der Heilung, spirituellen Entwicklung, Selbsterfahrung und Freiheit
      Heilung was Nymphenkuss geschrieben hat und zusätzlich durch die Unbeschwertheit, Spiel und Spaß in Ritualen
      Spirituelle Entwicklung: voriges Posting: Erfahrung verbunden mit dem Mysterium zu sein, wachsen.. "mehr" zu werden...
      Selbsterfahrung: "I would know myself, in all my parts" (Coyle) Pentagrammarbeit, Rituale, Kontakt mit den unterschiedlichen Leuten...
      Freiheit zu (etwas): man ist auf dem WEg und ist unabhängiger gegenüber Beurteilungen anderer...