Der abendhirsch grüßt vom biggestrand im sauerland

      Der abendhirsch grüßt vom biggestrand im sauerland

      Hallo zusammen,

      nachdem ich nun gerade draußen eine kleine Runde gedreht und mir dann hier zuhause noch einen Holunderpunsch bereitet habe, will ich es nun endlich angehen, mich hier kurz vorzustellen ... auch wenn das nicht gerade eine meiner Stärken ist ...
      Als bergischer Bauernbursche bin ich immer mit der Natur in Verbindung gewesen ... auch im Umfeld bäuerlichen Kulturlandschaften ... Mittlerweile hat es mich nach Südwestfalen verschlagen ... in diese Kreisstadt "im Wald und am See" ... wo ich mich aber sehr wohl fühle ... zwei Minuten zum Wald, mal eben eine Runde drehen ... oder auch länger! zu jeder Zeit!
      Mit dem ersten selbstständigen Denken in der Jugend ist bei mir auch die Beschäftigung mit diversen Mythologien (insbesondere keltische und germanische) einhergegangen. Zu Studienzeiten wurden gewisse Sonderlichkeiten wie etwa die Benennungen der Großen Mutter in studentischen Verlautbarungen als "Ökospinnerei" abgetan ... naja, in diese Richtung hab ich mich dann ja zuweilen auch politisch betätigt.
      Meine Spiritualität lag allerdings berufsbedingt u.ä. jahre- bzw. jahrzehntelang - zwar nicht gerade brach, aber doch recht auf Sparflamme, bis ich dann vor 2 - 3 Jahren wieder anfing, nicht nur in mich zu horchen, sondern auch mal wieder um mich herumzuschauen und mich dann entsprechend auch im I-Net zu tummeln und zu informieren ...
      Eine wichtige und tolle Zäsur war, als ich vor gut zwei Jahren - einer kunterbunten Hexe bzw. ihren Textspuren folgend - auf den Hexenzirkel stieß, mich direkt irgendwie heimisch fühlte und spontan anmeldete ... (Ein paar hier haben mich ja dort schon kennengelernt.) So viele geistige Anregungen wie in den letzten zwei Jahren habe ich ja zuvor in zwanzig Jahren nicht gehabt!
      Ein wundervolles Erlebnis war die PFI-Konferenz im Herbst 2015 in Witten - u.a. mit dem durch zwei Reclaiminghexen geleiteten Eröffnungsritual, das mir persönlich mehr zusagte als ... na, wir wollen hier jetzt nicht vergleichen ;)
      Ich glaube, ich bin einfach nicht so der formale und insbesondere nicht der hierachische Typ!
      Ich könnte jetzt wohl nicht ganz überzeugend sagen "Reclaiming ist ab sofort mein Ding." ... aber nach meinem aktuellen Wissensstand und meiner derzeitigen Gemütslage scheint es mir von den großen Strömungen am meisten zu liegen.
      So bin ich denn nun - einer Reclaiming-Hexe bzw. ihren Textspuren folgend - hier in diesem Forum (und bei der FB-Gruppe) gelandet.
      Ich kann auch absolut nicht versprechen, mich jetzt hier absolut einzubringen ... für derartiges muss ich wohl noch bis zur Rente warten ... aber mir fehlen halt gelegentliche geistige Anregungen in meiner (oder zumindest ähnlicher) Wellenlänge! ... und über einen praktizierbaren Austausch würde ich mich halt super freuen ... Nein, fürs Phönix-Camp halte ich mich (noch) nicht reif genug. ... aber "Geduld" ist mein zweiter Vorname ...

      Ganz ganz liebe Grüße vom Biggestrand im Sauerland & Bright Blessings
      Euer abendhirsch

      PS.: Ich gehe davon aus, dass Vorstellungspostings in der Facebook-Gruppe nicht angesagt sind ... Deshalb unterlasse ich das dort. Korrigiert mich bitte, wenn ich damit falsch liege!
      - Oh, Hilfe ... das Fratzenbuch ... das ist ja nun eigentlich gar nicht mein Ding ...
      )O( Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als unsere Wissenschaftler uns erklären können.
      Lieber Abendhirsch,

      wie schön, dass du hier gelandet bist. Willkommen!

      Niemand muss hier sagen, ich bin Reclaimer*in. Das ist ja gerade das schöne an dieser offenen, eher anarchistischen, ekstatischen und durchaus politischen Tradition. bleib hier und schau, ob es dir hier gefällt, ob die Tradition dir gefällt und ob dir die Menschen sympathisch sind.

      Und was FB angeht. Die meisten stellen sich nicht vor, aber wir freuen uns immer sehr, wenn es jemand tut! ;)